Mit Holzpellets in einem Fertighaus heizen

  • Fachberater finden
  • Musterhaus besuchen
  • Informationen anfordern
Holzpellets | Fertighaus | Fertighäuser

Wärme aus klassischen Brennstoffen


Die Vorteile auf einen Blick:

  • Die Heizwärme wird aus einem nachwachsendem Rohstoff gewonnen, das macht unabhängig von fossilen Energieträgern
  • Nutzung einer heimischen Energiequelle mit hoher Versorgungssicherheit
  • Das Verbrennen von Holz erfolgt CO2-neutral und mit hoher Energieeffizienz
  • Ein Holzpelletkessel von Viessmann bietet dank moderner Technik zeitgemäßen Heizkomfort

Nutzen Sie die umweltfreundliche Wärme

Die Umweltbelastung durch das Heizen mit Pellets ist gering. Denn Holz gibt beim Verbrennen nur so viel CO2 ab, wie der Baum beim Wachsen aufgenommen hat. Die Bilanz ist also CO2-neutral und somit eine saubere und wirtschaftliche Lösung.

Heizen mit Holz

Heizen mit Holz bedeutet Wärmeerzeugung mit einem nachwachsenden Rohstoff. Pro Hektar kann je nach Pflanzenart ein Energieertrag erzielt werden, der dem von 5000 Litern Heizöl entspricht. Innovative Technik macht das Heizen mit Holz besonders effizient und komfortabel. Damit können Heizkosten gespart und die Umwelt entlastet werden. Setzen Sie auf regenerative Energie für Ihr Büdenbender-Haus: mit der Vitoligno 300-P von Viessmann. Dieser Holzpellet-Kessel ist nicht nur energiesparend und Ressourcen schonend, sondern auch sehr bedienerfreundlich.

Vitoligno 300-P - sicher, effizient und leistungsfähig

Holzpellets | Fertighaus | Fertighäuser

Der vollautomatische Holzpelletkessel überzeugt durch ausgezeichnete Effizienz und hohe Betriebssicherheit. Durch innovative Technik erreicht er einen Wirkungsgrad von bis zu 95 Prozent und sorgt so für besonders wirtschaftliche Holzenergienutzung bei niedrigsten Emmisionen. Die Bedienung des Vitoligno 300-P ist denkbar einfach und macht das Heizen mit Holzpelltes so komfortabel wie nie zuvor. Praktisch alles ist automatisiert – von der Beschickung bis hin zur Reinigun

Staatliche Zuschüsse für umweltbewusstes Heizen

Vitoligno 300-P erfüllt die aktuellen Förderrichtlinien. Deshalb wird die Investition von Bund, Ländern und Gemeinden finanziell unterstützt.

Betriebskostenbeispiel

Viessmann Vitolig 300-P ca. 81,- EUR/Monat

*Abhängig von Gebäudegrundriss, Ausführung und Standort können zusätzliche Maßnahmen erforderlich sein. Die genannten Betriebskostenbeispiele beziehen sich auf ein Referenzhaus mit einer rechnerischen Nutzfläche von 176,7m2 und einem Jahreswärmebedarf von 41,20 kWh/(m2K).

Stand 15.07.2008