Rosenmontags-Umzug | Stimmen zufriedener Bauherren

  • Fachberater finden
  • Musterhaus besuchen
  • Informationen anfordern

Rosenmontags-Umzug

"Weil ich erst immer zum Ende der Ausbauarbeiten komme, muss ich gewöhnlich vieles von den anderen Handwerkern ausbessern, aber hier, da passt alles. So etwas, das habe ich noch nicht erlebt!"

Rosenmontags-Umzug - auf der Reise zu einem Fertighaus von Büdenbender

Auf der Büdenbender-Deutschlandreise ermöglichen Bauherren und Bauherrinnen private Einblicke in Ihre fertigen Wunschhäuser. Der Besuch eines individuell angepassten Fertighauses verdeutlicht hierbei den Wunsch vieler Bauherren nach Individualität beim Hausbau, der neben der angebotenen Ausführungs-Qualität die Entscheidung ebenso nachhaltig beeinflusst, wie gesundheitliche Aspekte.

Bei der Familie Grabbe am Kaiserstuhl ist immer etwas los. Dafür sorgen schon der spielerische Bewegungsdrang und die nimmersatte Entdeckungslust der Kinder.

Schlüsselfertiger Neustart in Süddeutschland

"Unsere Kinder fühlen sich in unserem neuen Haus pudelwohl" sagt Herr Grabbe und bittet seine neugierigen Kleinen um etwas mehr Ruhe. Ein eigenes Reihenendhaus bewohnte das Ehepaar und ihre drei Kindern schon in Frankfurt. Eine berufliche Veränderung ermöglichte einen willkommenen Neustart in Süddeutschland. "Wir sind froh, nicht mehr in Frankfurt zu wohnen, der Stress und die Luftverschmutzung ? dort hatte es uns nicht mehr gefallen."

Und auch die Sorge um die Gesundheit eines Ihrer Kinder, beschleunigte die Suche nach einem neuen Zuhause und einer vernünftigen Gegend für ein kindgerechtes Aufwachsen der Kleinen. "Ein schlüsselfertiges Fertighaus wollten wir bauen, weil uns klar war, dass wir keine Zeit für Eigenleistung aufbringen konnten. Wenn man von seinen Freunden fortzieht, ist keiner mehr da, der einem vor Ort helfen kann."

Auf Anhieb bei Büdenbender den Fuß in der Tür

Auf Ihrer Suche nach einem guten Fertighaus-Unternehmen, besuchten das Ehepaar Grabbe die Musterhaus-Ausstelllung in Bad Vilbel bei Frankfurt. Dort gefiel Ihnen besonders gut ein von Büdenbender ausgestelltes Haus und die fachkundige Beratung durch den Fachberater von Büdenbender. "Wir hatten sozusagen auf Anhieb den Fuß bei Büdenbender in der Tür."

Optimale Bedingungen für die Kinder

"Außerdem hat mir das Modell vom Querschnitt des Wandaufbaus der Büdenbender atmo-tec® Klimawand geholfen. Ich suchte ja ein Unternehmen, das gesunde und natürliche Stoffe verwendet, weil ich nur ein Haus mit optimalen Bedingungen für unsere Kinder bauen wollte." erklärt Herr Grabbe. "Deshalb habe ich mich auch besonders für das Modell der diffusionsoffenen atmo-tec® Klimawand interessiert, was mich letztlich auch überzeugt hat."

Angebotene Ausstattung und die zugehörigen Preise

Sehr hilfreich war auch der Besuch von einem gerade errichteten Büdenbender Fertighaus. Das mit dem dortigen Bauherren geführte Gespräch gab dem Ehepaar weitere entscheidende Anhaltspunkte und Sicherheit. Mit großer Genauigkeit hatte dieser Bauherr viele Fertighaus-Unternehmen, angebotene Ausstattungen und die zugehörigen Preise verglichen und war zu der Erkenntnis gelangt, dass Büdenbender Hausbau ein hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis bietet.

Top mit integriertem Wintergarten

Schon bald stand die Entscheidung des Ehepaars fest. Der Haustyp Top von Büdenbender sollte es werden, das Fertighaus mit dem integrierten Wintergarten. Und schnell sollte es jetzt gehen, weil für das Reihenhaus in Frankfurt schon ein Käufer gefunden war und auch der Vertrag für das neue Grundstück unterzeichnet werden konnte.

Die Grabbes entschieden sich für die schlüsselfertige Ausbaustufe des "Tops" mit Wintergarten, Keller und Carport. Außerdem war es Ihr Wunsch, auf die meisten Wände im Erdgeschoss zu verzichten. So entstand ein 55 Quadratmeter großer multifunktionaler Wohlfühlraum für die ganze Familie.

Hochwertige Standard-Produkte

Nach eineinhalb Tagen Ausstattungsberatung im Bauherrenzentrum von Büdenbender in Hainchen, bewahrheitete sich auch für das Ehepaar Grabbe, was der gut informierte Bauherr durch seine umfangreichen Vergleichstest herausgefunden hatte, "bei Büdenbender sind die Standard-Produkte schon hochwertig!".

Baubeginn war im November 2004, die Arbeiten gingen, dank der kompetenten Bau- und Vertragspartner von Büdenbender, schnell voran. Heizung, Sanitär und Fliesen, überall wurde qualifiziert und Hand in Hand gearbeitet.

So etwas hab ich noch nicht erlebt

Lachend erinnert sich Herr Grabbe an den Anstreicher, der verwundert zu ihm sagte: "Weil ich erst immer zum Ende der Ausbauarbeiten komme, muss ich gewöhnlich vieles von den anderen Handwerkern ausbessern, aber hier, da passt alles. So etwas, das habe ich noch nicht erlebt!"

Ein ganz besonderer Moment für das Ehepaar kam, als Herr Grabbe seine Frau endlich persönlich durch das schon fertig aufgebaute Haus führen konnte. Während der gesamten Aufbauphase war es nur Herr Grabbe vergönnt gewesen, die schnellen Fortschritte im Neubaugebiet am Kaiserstuhl zu bewundern, während seine Frau derweil in Frankfurt bei den Kinder blieb. "Sie fand es ganz toll und wir haben uns beide schon sehr auf den nahen Einzug gefreut."

Glücklicher Rosenmontags-Umzug

Allerdings wurde es doch noch einmal eng für den Termin. In der Weihnachtszeit ruhte die Arbeit und was niemand vorher wissen konnte, in der Gegend, rund um den Kaiserstuhl, ruht die Arbeit der Handwerker normalerweise sogar bis zum 6. Januar, dem Tag der "Heiligen drei Könige".

"Allerdings" so Herr Grabbe, "hat es unser Fachberater zusammen mit Büdenbender geschafft, dass wir zum 8. Februar 2005 glücklich unseren eigenen Rosenmontags-Umzug mit der Spedition starten konnten."

Unsere Hoffnungen haben sich erfüllt

Abschließend meint Herr Grabbe: "Das Wichtigste war für uns immer, das unsere Kinder ein gesundes neues Zuhause bekommen. Vielleicht liegt es an der neuen Gegend oder am gesunden Hausklima, jedenfalls haben sich die gesundheitlichen Problematiken bei unseren Kindern deutlich verbessert. Deshalb können wir glücklich sagen: Unsere Hoffnungen haben sich erfüllt."

Mein herzlicher Dank für das freundliche Gespräch geht an Familie Grabbe am Kaiserstuhl, die in einer wunderschönen Gegend in Deutschland wohnen, wo andere Urlaub machen.

Herzlichst ihr
Ralf Schröder