buedenbender-objektbau-logo

Hausbau in Essen

Ein Haus in Essen zu bauen wird immer beliebter, denn die Stadt wird schon lange nicht mehr als „Graue Maus“ im Bundesland Nordrhein-Westfalen angesehen. Essen befindet sich, seit sie zur „Europäischen Kulturhauptstadt 2010“ ernannt wurde, in einem stetigen Aufschwung. Zu erkennen ist dies daran, dass die industriell geprägte Region sich durch den Bereich Kultur immer mehr neu strukturiert. Wir haben uns Essen näher angeschaut und möchten wichtige Tipps rund um den Hausbau in Essen geben.

Tipp: Schlechte Baufirmen werben damit, sich an gesetzliche Vorgaben und Normen zu halten. Übersetzt bedeutet das aber: Die Firmen werben damit, sich gerade mal an Mindeststandards zu halten. Gähn. Wirklich gute Hausbauer sollten sich also nicht nur an die Vorgaben halten, sondern versuchen, diese im Sinne der Bauherren zu übertreffen. Im dem kurzen Video zeigen wir Ihnen in weniger als einer Minute, welches die 7 wichtigsten Faktoren sind, um wirklich gut und sicher zu bauen. Sprechen Sie uns an, wenn wir Ihnen die Punkte im Detail erklären sollen: https://www.youtube.com/watch?v=X8RtYLTlvyo

Inhaltsverzeichnis

Hausbau Essen – die relevanten Daten und Fakten

Stadt Essen

essen wappen
Stadtwappen
0
Einwohner
ab 0
Hauskosten pro Quadratmeter
ca. 1
Grundstückspreis pro Quadratmeter

Nordrhein-Westfalen

nrw-wappen
Bundeslandwappen
0
Einwohner
0 %
Grunderwerbsteuersatz
1 %
Anteil der Fertighäuser am Neubau

Mit knapp 600.000 Einwohner ist Essen heute die zehntgrößte Stadt Deutschlands, welche durch ihre Nähe zu den Ballungszentren Düsseldorf und Dortmund sowie der Grenze zu den Niederlanden geprägt ist. Die verkehrsgünstige Großstadt mit ihrem ansprechenden Zentrum hat nicht nur Industrie, sondern auch eine grüne Seite zu bieten. Zahlreiche Seen, Parks, der Stadtwald und zahlreiche Grünflächen entlang der Ruhr und im Stadtkern laden zur persönlichen Auszeit ein.

Immer mehr junge Familien finden den Weg in das Herz des Ruhrgebietes und erfüllen sich den Traum vom eigenen Haus. Ein passendes Grundstück für das Traumhaus zu finden ist in Essen relativ leicht und so entsteht so manch beschauliches Einfamilienhaus am Rande der Stadt. Viele deutsche Unternehmen haben ihren Sitz in Essen, sodass es auch nicht schwer ist, einen passenden Arbeitsplatz zu finden.

Der Hausbau in Essen eignet sich für alle Altersklassen, denn die Stadt wird allen Bedürfnissen gerecht. Wem die rechte Inspiration für das eigene Haus fehlt, der kann sich in einem Musterhaus der verschiedenen Hausanbieter und Bauunternehmen Ideen holen. Vor Ort sind auch die Ansprechpartner der verschiedenen Baufirmen für ein Gespräch auf dem Weg zum Traumhaus zu finden.

Was kostet ein Hausbau in Essen?

Die Kosten für ein Haus in Essen sind unter anderem vom Haustyp und von der Lage in Essen und Umgebung abhängig. Entscheidend für die Kosten ist es auch, ob sich Bauherren mit einer Stadtvilla oder eher einem Passivhaus bzw. einem Haus mit Einliegerwohnung den Traum vom Eigenheim erfüllen möchten. Beliebte Stadtteile für den Bau von Häusern sind Kettwig, Heidhausen und Schönebeck. Insbesondere die ruhige und grüne Lage ist hier ideal für Familien mit Kindern, die sich den Traum nach dem eigenen Haus erfüllen möchten. Zu den beliebten Regionen in der Umgebung Essens gehören auch Altenessen Süd sowie die Margarethenhöhe.

In Essen und Umgebung müssen Bauherren für ein schlüsselfertiges Haus mit Kosten von 3.000 bis 4.000 Euro pro Quadratmeter kalkulieren. Sicherlich sind nach oben keine Grenzen gesetzt, wenn die Ausstattung luxuriös sein soll.

Was kostet ein Grundstück in Essen?

Grundstücke in Essen sind im Vergleich zu anderen Städten günstig zu erwerben. Für ein Baugrundstück in mittlerer Lage liegt der Quadratmeterpreis bei ca. 410 Euro. Selbst in einer der gefragten Lagen, wie zum Beispiel im Zentrum, müssen Baufamilien nicht mehr als 462 Euro pro Quadratmeter zahlen. Der höchste bekannte Preis für einen Quadratmeter Bauland lag bei 593 Euro in einem der beliebten Stadtteile von Essen.

Fertig- oder Massivhausbau in Essen?

2020 gab es in Essen rund 90.000 reine Wohngebäude, die sich in Massivhäuser und auch in Fertighäuser aufteilten. Zum aktuellen Zeitpunkt werden in Essen pro Jahr 220 Baugenehmigungen erteilt. Hierbei ist ganz klar ein Trend in Richtung Einfamilienhaus zu erkennen. Gemäß den Zahlen des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau sind etwa mehr als 14 % der neu gebauten Häuser in Essen und Umgebung ein Fertighaus.  Dies bedeutet, dass in Essen im Schnitt 31-mal die Entscheidung für ein Fertighaus fällt.

Wobei die ökologischen Holzfertighäuser auf dem Vormarsch sind. Nicht nur weil sie nachhaltig sind, sondern auch, weil beim Bau weniger Mängel entstehen, da viele Bauteile, wie Wände und Dächer, vorproduziert werden.

Nach Informationen der Baufirmen stehen in Essen die Blockhäuser vor dem Mehrfamilienhaus an erster Stelle. Laut den Informationen von Bauunternehmen wird das Doppelhaus bzw. speziell das Massivhaus in Essen nicht sehr oft nachgefragt. Das Gleiche gilt für das Passivhaus. Allerdings sind die meisten Fertighäuser Passivhäuser, sodass dies nicht extra gewünscht werden muss. Kaum Interesse in Essen und Umgebung findet das Plusenergiehaus, obwohl es eine Vielzahl von Vorteilen mit sich bringt.

Finanzierung und Fördermöglichkeiten für den Hausbau in Essen

Selbstgenutztes Wohneigentum wird in Essen mit zinsgünstigen Darlehen gefördert. Die NRW-Bank bietet insbesondere Familien mit Kindern beim Hausbau einen attraktiven Bonus in Form von Fördermitteln. Ab Juni 2023 gibt es ein neues Förderprogramm der KfW-Bank für Familien mit Kindern, die planen, ein Haus zu bauen.

Baugenehmigung und rechtliche Aspekte beim Bau eines Hauses in Essen

Die Region Essen hat speziell für Baufamilien, die eine Baugenehmigung beantragen wollen, ein Serviceportal eingerichtet. Durch das elektronische Baugenehmigungsverfahren der Stadt Essen wird die Kommunikation zwischen Bauherren, Planern und der Verwaltung beschleunigt. Dieses zukunftsweisende System steht allen zukünftigen Hausbesitzern zur Verfügung.

Worauf sollte man beim Hausbau in Essen achten?

Baufamilien, die ihren Traum nach einem Eigenheim in Essen und Umgebung Wirklichkeit werden lassen wollen, sollten sich unbedingt über die verschiedenen Hausbaummethoden und die verschiedenen Baumaterialien informieren. Ebenso wichtig ist ein seriöses Bauunternehmen, das sicherstellen kann, dass das Haus nach den neuesten Standards errichtet wird.  Aus diesem Grund sollten Baufamilien sich Angebote von verschiedenen Baufirmen einholen und diese ausführlich vergleichen.

Fazit zum Hausbau in Essen

Baufamilien, die sich den Traum von einem Haus in einer der zukunftsorientierten Städte Deutschlands erfüllen wollen, sollten sich Essen und die Umgebung genauer anschauen. Sicherlich ist die Essener Skyline mit Gebäuden aus den 50er und 60er Jahren nicht jedermanns Sache. Allerdings hat Essen als drittgrünste Stadt Deutschlands mit dem Grugapark einen der beeindruckendsten Stadtgärten in Deutschland. Wer also dem Charme des Ruhrgebietes erliegen möchte, der sollte über den Hausbau in Essen ernsthaft nachdenken.

Artikel teilen

Matthias Büdenbender
Matthias Büdenbender Unterschrift

Autor: Matthias Büdenbender

Mein Name ist Matthias Büdenbender. Ich bin Geschäftsführer von Büdenbender Hausbau und schreibe auf dieser Website über die Zukunft des Bauens.
Ich teile hier mein Know how und berichte über die Qualität beim Hausbau, sowie die Trends der Hausbaubranche und Innovationen. Dabei folgen meine Mitarbeiter und ich einer Maxime: Wir bauen Ihnen kein Gebäude, wir bauen Ihnen ein Zuhause, für Sie und Ihre Familie.
Energieeffizient, Förderfähig und Prozessoptimiert, in kompromissloser Qualität und mit Festpreisgarantie!

Unverbindlich Kontakt zu uns aufnehmen












    Mit Absenden dieses Formulars erkläre ich mich einverstanden, dass die im Rahmen einer Internet-Nutzung erhobenen Daten zum Zwecke der Kundenbetreuung und Kommunikation zwischen mir und der Büdenbender Hausbau GmbH verwendet und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Senden Sie uns hierfür eine E-Mail an info@buedenbender-hausbau.de. Wir verwenden Ihre Daten für die Zusendung von Informationsmaterial und unseres Newsletters. Wir werden Sie gegebenenfalls zur Terminvereinbarung im Zusammenhang mit dem Hausbau kontaktieren.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Cookie Consent mit Real Cookie Banner