buedenbender-objektbau-logo

Puristisches Wohnen - Architektenhäuser von Büdenbender

Puristisches Wohnen – Ein individuelles Architektenhaus von Büdenbender überzeugt durch seine moderne und architektonisch ansprechende Geradlinigkeit. Ideenreichtum und Individualität kennzeichnen dabei die neuen Architekturformen.

Puristisches Wohnen

Gerade bei der Wohnungseinrichtung werden immer mehr Menschen in den Bann des Purismus gezogen. Doch was ist das Besondere am puristischen Design? Wir sind dieser Frage auf den Grund gegangen und möchten den Purismus beim Wohnen näher erläutern sowie Tipps für die Einrichtung der Wohnung mit Möbeln und der passenden Dekoration geben.

Puristischer Wohnstil im Detail

Beim puristischen Wohnstil gibt es ein wichtiges Statement, nämlich weniger ist mehr. Dies bezieht sich jedoch nicht nur auf die nötigsten Möbel, sondern auch auf die Klarheit der Linien und auf dezente Farben. Nur so kann eine wirkungsvolle Eleganz erzielt werden, die den Betrachter sofort in seinen Bann zieht. Im Folgenden möchten wir das puristische Wohnen mit seinen Materialien und seinen bevorzugten Farbtönen genauer betrachten, sodass am Ende auch andere Wohnstile mit dem Purismus perfekt kombiniert werden können.

Was bedeutet puristisches Wohnen?

Der puristische Wohnstil ist im Grunde eine innere Haltung, die den Menschen vom Überfluss zurück ins Ursprüngliche führt. Diese philosophische Grundhaltung ist sowohl aus Asien als auch aus der Römerzeit bekannt. Heutzutage ist der puristische Einrichtungsstil sehr oft in den Bereichen mit Wellness-Charakter zu finden.

Beim puristischen Wohnen geht es um das Wohlbefinden und die Entspannung, ohne dass Räume langweilig und ungemütlich sind. Vielmehr geht es um den Minimalismus bei der Einrichtung, der nicht nur die Augen, sondern auch die Sinne und die Psyche beruhigen soll.

Wie sieht ein puristisch eingerichtetes Haus aus?

Durch die puristische Einrichtung bekommt ein Haus optisch Ruhe und Geborgenheit. Insbesondere in einem hellen, freizügigen und offenen Haus kommt der puristische Einrichtungsstil sehr gut zur Geltung.

Bei dieser Form von Minimalismus stehen nicht nur die wenigen Möbel im Vordergrund, sondern auch der Raum und seine Wände. In einem puristisch eingerichteten Haus sind keine bunten Tapeten, grelle Farben oder unzählige Dekoartikel zu finden. Vielmehr wird das Gesamtbild durch wenige, gezielt ausgewählte Farben und klare Linien dominiert. Welche Farbtöne zum Einsatz kommen, hängt dabei vom persönlichen Geschmack der Bewohner ab. Während die einen in erster Linie weiße Möbel und Accessoires bevorzugen, schwören andere wiederum auf Beige, Grau, Anthrazit, Aubergine oder gar Schwarz. Wichtig ist nur, dass die Harmonie stimmt. Dabei sind wenige Akzente erlaubt, da zu auffällige Muster schnell zu einer Reizüberflutung führen.

Beim Minimalismus der Einrichtung muss nicht komplett auf Dekorationsartikel verzichtet werden, denn mit gezielt eingesetzten Bildern, Zimmerpflanzen und Kerzen können bewusst Akzente gesetzt werden.

Bei den Materialien besteht komplett freie Hand. Beliebt ist der Einsatz von verschiedenen Materialien. Holz sorgt für die warme und naturverbundene Atmosphäre, während Glas, Stahl und Stein den edlen Touch hervorheben.

Das i-Tüpfelchen beim puristisch eingerichteten Haus bilden indirekte Lichtquellen, wofür sich einzelnen Stehlampen sehr gut eignen.

puristische-wohnideen-vitalis-155-fertighaus-l-1

Welche Farben werden beim puristischen Wohnstil bevorzugt?

Die Meinungen in Bezug auf Farben beim puristischen Einrichtungsstil sind unterschiedlich. Während einige bewusst die Farbe Weiß mit nur wenigen Akzenten wählen, setzen andere wiederum auf die dunklen Farben. Beim Minimalismus ist beides erlaubt, solange es Abstand zu allem Bunten und Grellen hält.

Um eine Reizüberflutung auszuschließen, sind die Farben Weiß, Schwarz, Beige, Anthrazit, Grau und Aubergine sehr beliebt. Den Vorzug bekommen einfarbige Gegenstände. Dennoch ist auch eine dezente Farbkombination möglich. Wichtig ist nur, dass das Auge des Betrachters nicht übermäßig in Anspruch genommen wird.

Welche Materialien sind bei der Einrichtung wichtig?

Gerade beim minimalistischen Einrichten wird auf offensichtliche Qualität und hochwertige Verarbeitung wert gelegt. Dies bedeutet, dass exzentrische Materialien hier nichts zu suchen haben.

Das Interieur beim Purismus bekommt durch besondere Stoffe eine gewisse Struktur und Tiefe, während gleichzeitig eine Spannung erzeugt wird. Am besten lässt sich dieses erreichen, wenn Seide, Baumwolle, Leinen und Kaschmir gekonnt kombiniert werden.

Die puristische Wirkung der Einrichtung lässt sich gut durch die lebendige Wärme von Holz in Kombination mit den Materialien Glas, Stein und Chromstahl erzeugen.

Das Motto beim Purismus ist neben „Weniger ist mehr“ auch „Qualität statt Quantität“. Dabei dürfen grobe Materialien ausdrücklich mit weichen Oberflächen kombiniert werden. Durch das Wechselspiel der verschiedenen Texturen sowohl bei Möbel als auch bei Accessoires wird dem puristischen Zuhause die Nüchternheit genommen und die Wohnlichkeit zieht in das Zuhause ein.

Welche Vorteile hat das puristische Wohnen?

Wesentlicher Vorteil ist das schicke und trendige Aussehen. Zu den weiteren Vorteilen zählen:

Puristischer Wohnstil in der Praxis

Dies waren sicherlich viele Informationen rund um den Begriff puristisch Wohnen. Im Folgenden möchten wir Tipps zur Umsetzung bei der Möblierung sowie zur Kombination mit anderen Wohnstilen geben.

Wie lässt sich der puristische Wohnstil in die Praxis umsetzen?

Die puristische Einrichtung an sich lässt sich leicht umsetzen. Bei diesem Möbeltrend wird das Wohnen auf das Notwendige reduziert. Das bedeutet jedoch nicht, dass bei diesem Wohnkonzept keine Dekoration erlaubt ist, denn vereinzelte Kerzenständer, schlichte Zimmerpflanzen und wenige Bilder runden das Gesamtkonzept ab. Aus diesem Grund muss immer im Vordergrund stehen, dass weniger mehr ist und dass in jedem Fall Wert auf eine erstklassige Qualität des Interieurs gelegt wird.

Tipps zur Umsetzung des puristischen Wohnstils

Neben den bereits angesprochenen hochwertigen Materialien kommt es beim Purismus auf die nachfolgenden Punkte an, um den Wohntrend in den eigenen vier Wänden umzusetzen.

  • Architektonische Details – Durch saubere Freiräume wird Ordnung und Klarheit in der Wohnung geschaffen. Wesentliche architektonische Details sind dabei hohe Decken, offene Grundrisse und Fenster. Zu den kleineren Details zählen flache Paneele anstelle von Türgriffen an den Schränken und das nicht nur im Wohnzimmer.

  • Ein Hauch von Luxus – Dies wird symbolisiert durch die hochwertigen Materialien wie Marmor, Kupfer, Messing, Holz und Beton. Das Zuhause bekommt so Charakter und einen Kontext, der verbunden mit einem modernen Gefühl für den natürlichen Stil in den Wohnungen sorgt.

  • Zurückhaltende Farben – Weiß ist beim Minimalismus ein wichtiges Markenzeichen. In letzter Zeit wurden bei der Innenarchitektur auch die gedeckten Farben begrüßt. Durch ein oder zwei Akzentfarben bekommt der Raum einen Hauch von Persönlichkeit.

  • Kontraste bei den Texturen und Formen – Diese sind von entscheidender Bedeutung, denn sie verleihen eine visuelle Bedeutung und heben die Räume auf die nächste Ebene.

  • Lichtgestaltung – Nach Möglichkeit sollte das natürliche Licht ausgenutzt werden. Für eine atmosphärische Stimmung während der Dämmerung sorgen dezente Lichtquellen.

Wie kann der puristische Wohnstil mit anderen Wohnstilen kombiniert werden?

Puristisch wohnen bedeutet nicht, dass sofort das komplette Haus umgestaltet werden muss. Vielfach reicht es aus, wenn der Mensch sich bewusst für einen bestimmten Raum entscheidet und diesen puristisch gestaltet.

Im Wohnzimmer kann dies eine Stoff- oder Ledergarnitur in der Mitte des Raumes sein. Kissen sind hier nicht zu finden, bestenfalls liegt eine wärmende Decke bereit. Der Boden besteht aus Fliesen oder Holz sowie einem flachen Teppich. An der Wand ist ein Regal mit Büchern zu finden und daneben steht eine geschlossene Schrankwand. An den Fenstern gibt es keine Vorhänge, sondern höchstens Rollos.

Im Schlafzimmer dagegen sind nur Bett und Kleiderschrank vorhanden. Auf überflüssige Kissen wird verzichtet und die Bettwäsche ist schlicht und dezent. Ergänzt wird das Ganze durch lange Vorhänge in Weiß sowie weißen Bettvorlegern.

Fazit – Warum puristisches Wohnen immer beliebter wird

Beim puristischen Wohnen besinnt sich der Mensch auf das Wesentliche. Das Heim wird elegant und designorientiert eingerichtet. Dabei wird höchster Wert auf Qualität, statt auf Quantität gelegt. Nach wie vor gilt – weniger ist mehr. Dies sorgt nicht nur für Platz in der Wohnung, sondern unterstreicht auch den eigenen Stil.

Hier geht es zur Übersicht der Architektenhäuser.

Unverbindlich Kontakt zu uns aufnehmen












    Mit Absenden dieses Formulars erkläre ich mich einverstanden, dass die im Rahmen einer Internet-Nutzung erhobenen Daten zum Zwecke der Kundenbetreuung und Kommunikation zwischen mir und der Büdenbender Hausbau GmbH verwendet und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Senden Sie uns hierfür eine E-Mail an info@buedenbender-hausbau.de. Wir verwenden Ihre Daten für die Zusendung von Informationsmaterial und unseres Newsletters. Wir werden Sie gegebenenfalls zur Terminvereinbarung im Zusammenhang mit dem Hausbau kontaktieren.



    Cookie Consent mit Real Cookie Banner