buedenbender-objektbau-logo

Hausbau in Köln

Eine Vielzahl von Gründen spricht für das Eigenheim in Köln. Köln ist nicht nur die größte Stadt Nordrhein-Westfalens, sondern auch weltoffen und bunt. Dies macht Köln zu einem beliebten Standort für das neue Haus, auch wenn weder Grundstücke noch Häuser in der Region günstig sind. Wir haben uns mit dem Thema Grundstückspreise und den möglichen Förderungen beschäftigt und möchten Bauinteressierten wichtige Informationen dazu geben.

Tipp: Schlechte Baufirmen werben damit, sich an gesetzliche Vorgaben und Normen zu halten. Übersetzt bedeutet das aber: Die Firmen werben damit, sich gerade mal an Mindeststandards zu halten. Gähn. Wirklich gute Hausbauer sollten sich also nicht nur an die Vorgaben halten, sondern versuchen, diese im Sinne der Bauherren zu übertreffen. Im dem kurzen Video zeigen wir Ihnen in weniger als einer Minute, welches die 7 wichtigsten Faktoren sind, um wirklich gut und sicher zu bauen. Sprechen Sie uns an, wenn wir Ihnen die Punkte im Detail erklären sollen: https://www.youtube.com/watch?v=X8RtYLTlvyo

Inhaltsverzeichnis

Hausbau in Köln – die relevanten Daten und Fakten

Stadt Köln

Köln wappen
Stadtwappen
0
Einwohner
ab 0
Hauskosten pro Quadratmeter
ca. 1
Grundstückspreis pro Quadratmeter

Nordrhein-Westfalen

nrw-wappen
Bundeslandwappen
0
Einwohner
0 %
Grunderwerbsteuersatz
1 %
Anteil der Fertighäuser am Neubau

Das Wahrzeichen der mehr als 2.000 Jahre alten Stadt am Rhein ist der Dom. Die rund 1 Million Einwohner Kölns verteilen sich auf neun Stadtbezirke. Die Stadt ist eine der führenden Wirtschaftsregionen in Nordrhein-Westfalen sowie ein wichtiger Hochschul- und Medienstandort für Deutschland. Des Weiteren hat Köln als Wirtschafts- und Kulturmetropole internationale Bedeutung. Im weltweiten Kunsthandel gilt die Stadt als das führende Zentrum. Die Wirtschaft von Köln wird geprägt durch zahlreiche große und bekannte Industrieunternehmen, nicht nur im Automobilbereich, sondern auch in der chemischen Industrie.

Familien, die sich in Köln für ein Fertighaus oder ein Massivhaus entscheiden, profitieren von den großen Grünflächen in und um Köln. Wer jetzt noch unsicher ist, sollte sich in einem Musterhauspark die diversen Musterhäuser anschauen und sich Inspirationen für das neue Traumhaus holen. Wir als Bauunternehmen zeigen den Bauherren, wie sie kostengünstig innerhalb kürzester Zeit den Traum von ihrem neuen Haus, einem Einfamilienhaus in Köln und Umgebung, möglich machen können.

Was kostet ein Hausbau Köln?

Die Frage ist in erster Linie abhängig von der Bauweise der Häuser. Die reinen Baukosten pro Quadratmeter liegen im Schnitt bei mehr als 3.500 Euro, sind dabei abhängig von der Lage, in der das Haus gebaut werden soll. Wie in vielen anderen Teilen Deutschlands müssen Baufamilien im Durchschnitt für ein Einfamilienhaus mit einer Wohnfläche von 150 Quadratmeter in Köln mit rund 500.000 bis 700.000 Euro kalkulieren. Wie bereits erwähnt, handelt es sich hier nur um die reinen Baukosten ohne Grundstückskosten sowie anfallende Baunebenkosten für den Bau der Traumhäuser.

Wie hoch sind die Grundstückspreise in Köln?

In mittleren Lagen müssen Bauherren mit Grundstückspreisen von ca. 1.100 Euro pro Quadratmeter rechnen. Rund 1.400 Euro pro Quadratmeter kostet ein Grundstück in einer der gefragten Lagen Kölns. Dazu zählen unter anderem die Südstadt, Ehrenfeld, das Belgische Viertel sowie die Europaallee. In den einfachen Lagen dagegen liegen die Grundstückspreise bei rund 900 Euro pro Quadratmeter.

Fertig- oder Massivhausbau in Köln?

Zahlreiche Bauunternehmen haben sich rund um Köln auf Massivhäuser spezialisiert. Dies bedeutet jedoch nicht, dass es in Köln kaum Fertighäuser gibt. In der Fertighauswelt Köln können sich Baufamilien von den vielen Möglichkeiten rund um die Fertigbauweise informieren. Jedes Musterhaus in der Fertighauswelt hat dabei seinen ganz eigenen Charme.

Sowohl für das Fertighaus als auch für Massivhäuser gibt es eine Reihe von Vor- und Nachteilen, sodass letztendlich der eigene Geschmack entscheidend ist. Ein Haus in Fertigbauweise ist in kurzer Bauzeit errichtet. Häuser in Massivbauweise hatten früher mal einen besseren Schallschutz, werden inzwischen aber von Büdenbender Häusern schon im Standard getoppt. Zudem dauert der Bau wesentlich länger, was für Bauherren bedeutet, länger mehr Miete zahlen zu müssen. Außerdem lassen sich energieeffiziente Holzhäuser später besser verkaufen und erzielen einen höheren Wiederverkaufswert, weil sie nachhaltig und ökologisch sind. Bei Büdenbender sogar wohngesund.

Finanzierung und Fördermöglichkeiten für den Hausbau in Köln

Mit einer öffentlichen Förderung kann der Traum vom eigenen Haus oder der eigenen Wohnung in Köln Wirklichkeit werden. Die NRW Bank bietet verschiedene Förderprogramme an und unterstützt damit im Auftrag des Landes Privatpersonen mit geringem bis mittlerem Einkommen beim Haus oder der selbstgenutzten Wohnung. Die hochsubventionierten Förderdarlehen der Wohnraumförderung garantieren besonders niedrige Zinsen, lange Laufzeiten und hohe Tilgungsnachlässe.

Des Weiteren bietet die Stadt Köln einen Zuschuss von 10 Prozent der nachgewiesenen förderfähigen Kosten gemäß der Bundesförderung (BEG).

Worauf sollte man beim Hausbau in Köln achten?

Zukünftige Hausbesitzer, die sich für ein Haus in Köln entschieden haben, benötigen als erstes ein passendes Grundstück. Auch wenn viele Grundstücke als baureifes Land bezeichnet werden, können alle Maßnahmen umgesetzt werden. Entsprechende Informationen erteilt hierzu das zuständige Bauamt. Wir als Partner unterstützen unsere Kunden bei dem Prozess bis zur Baugenehmigung und sind so bei der Realisierung für das neue Zuhause behilflich. Bei einem Besuch in der Fertighauswelt beantworten unsere Ansprechpartner bereits erste Fragen rund um das Thema Haus und erforderliche Unterlagen, damit das neue Zuhause bald Realität wird.

Fazit zum Hausbau in Köln

Viele Gründe sprechen für den Bau eines Hauses in der Metropole am Rhein. Die Region wird dabei nicht nur von ihrer Geschichte geprägt, sondern bietet auch in der heutigen Zeit eine Vielzahl von Veranstaltungen, die sich zukünftige Hausbesitzer nicht entgehen lassen sollten.

Zahlreiche Fördermöglichkeiten helfen, den Traum vom eigenen Haus in einer der beliebtesten Regionen Deutschlands zu ermöglichen. Wer sich für ein Haus in der Region rund um Köln entscheidet, der kann mit Stolz sagen, dass er nicht nur in der Großstadt lebt, sondern dank des äußeren und inneren Grüngürtels vor Ort auch mitten im Grünen.

Artikel teilen

Matthias Büdenbender
Matthias Büdenbender Unterschrift

Autor: Matthias Büdenbender

Mein Name ist Matthias Büdenbender. Ich bin Geschäftsführer von Büdenbender Hausbau und schreibe auf dieser Website über die Zukunft des Bauens.
Ich teile hier mein Know how und berichte über die Qualität beim Hausbau, sowie die Trends der Hausbaubranche und Innovationen. Dabei folgen meine Mitarbeiter und ich einer Maxime: Wir bauen Ihnen kein Gebäude, wir bauen Ihnen ein Zuhause, für Sie und Ihre Familie.
Energieeffizient, Förderfähig und Prozessoptimiert, in kompromissloser Qualität und mit Festpreisgarantie!

Unverbindlich Kontakt zu uns aufnehmen












    Mit Absenden dieses Formulars erkläre ich mich einverstanden, dass die im Rahmen einer Internet-Nutzung erhobenen Daten zum Zwecke der Kundenbetreuung und Kommunikation zwischen mir und der Büdenbender Hausbau GmbH verwendet und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Senden Sie uns hierfür eine E-Mail an info@buedenbender-hausbau.de. Wir verwenden Ihre Daten für die Zusendung von Informationsmaterial und unseres Newsletters. Wir werden Sie gegebenenfalls zur Terminvereinbarung im Zusammenhang mit dem Hausbau kontaktieren.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Cookie Consent mit Real Cookie Banner