buedenbender-objektbau-logo

Hausbau in Hamburg

Zu den begehrtesten Wohnorten Deutschlands zählt in jedem Fall die traditionsreiche Hansestadt Hamburg im Norden der Bundesrepublik. Hamburg ist nicht nur Stadtstaat, sondern gleichzeitig mit rund 1,8 Millionen Einwohner die zweitgrößte Stadt von Deutschland. Der bedeutende Industrie- und Handelsstandort zählt zu Deutschlands elf Metropolregionen. Hamburg wird Jahr für Jahr von rund 4 Millionen Menschen besucht und ist somit ein echter Tourismusmagnet. Außerdem ist Hamburg sehr familienfreundlich. Grund genug, sich zum Haus bauen in Hamburg zu entscheiden. Der Trend geht auch hier klar nur Nachhaltigkeit und das ökologische , moderne Holzhaus liegt gegenüber dem simplen Massivhaus stark im Trend. Nicht nur, weil ein gutes Massivhaus, gebaut in der gleichen Qualität wie ein frei geplantes, energieeffizientes Architektenhaus in Holzbauweise, viel zu teuer wird in Sachen Preis Leistung, sondern auch, weil sich zukünftig an den guten Eigenschaften der Wiederverkaufswert richten wird.

Tipp 1: Schlechte Baufirmen werben damit, sich an gesetzliche Vorgaben und Normen zu halten. Übersetzt bedeutet das aber: Die Firmen werben damit, sich gerade mal an Mindeststandards zu halten. Gähn. Wirklich gute Hausbauer sollten sich also nicht nur an die Vorgaben halten, sondern versuchen, diese im Sinne der Bauherren zu übertreffen. Im dem kurzen Video zeigen wir Ihnen in weniger als einer Minute, welches die 7 wichtigsten Faktoren sind, um wirklich gut und sicher zu bauen. Sprechen Sie uns an, wenn wir Ihnen die Punkte im Detail erklären sollen: https://www.youtube.com/watch?v=X8RtYLTlvyo

Inhaltsverzeichnis

Hausbau in Hamburg – die relevanten Daten und Fakten bzgl. Häuser

Hamburg Wappen
Stadtwappen
0
Einwohner
ab 0
Hauskosten pro Quadratmeter
ca. 1
Grundstückspreis pro Quadratmeter

Nicht nur der berühmte Hafen, das Tor zur Welt, lockt die Menschen nach Hamburg. Die Speicherstadt, das Kiezleben an der Alster, der Jungfernstieg mit hochwertigen Geschäften und Restaurants sowie der Altonaer Volkspark sind wahre Besuchermagneten, die ein echtes Muss für jeden Hamburg-Besucher sind. Warum also nicht gleich im Stadtstaat Hamburg an der Elbe wohnen und leben? Neben den zahlreichen Hochschulen und Universitäten bietet die Stadt eine Reihe von interessanten Arbeitsplätzen bei innovativen Unternehmen. Der wichtige Wirtschaftsstandort in Deutschland kann auf eine sehr geringe Arbeitslosenquote von knapp 7 % blicken, sodass für Bauinteressierte die Zukunft gesichert ist.

Hamburg ist aufgeteilt in 7 Bezirke mit mehr als 100 Stadtteilen. Nicht nur in den Stadtteilen Eimsbüttel und Winterhude mit traditionell alter Bebauung sind Baugrundstücke für ein Haus Mangelware und man muss etwas, bzw. drei mal etwas tiefer in die Tasche greifen. Auch im begehrten Treppenviertel Blankenese mit seinen Villen und Landhäusern sind passende Grundstücke rar. Wenn man hier baut, wird die Wohnfläche eher großzügig ausgelegt und die Häuser werden in der Regel auch schlüsselfertig gebaut. Was schlüsselfertig genau bedeutet, erfahren Sie hier: https://www.buedenbender-hausbau.de/schluesselfertig-bauen/In Regionen mit Stadtrandlagen wie Rahlstedt oder der Villengegend Wohldorf-Ohlstedt besteht durchaus Potenzial zum Bau von Häusern. Sehr oft zu finden sind das Einfamilienhaus, das Doppelhaus sowie das Mehrfamilienhaus. Das Gleiche gilt für das Alstertal und seine Stadtteile. Bauherren müssen sich in der Region Hamburg auf entsprechende hohe Preise für Bauland einstellen.

Was kostet ein Schlüsselfertig-Hausbau in Hamburg ?

Sowohl für das Massivhaus als auch für das Fertighaus, das schlüsselfertig errichtet wird, müssen Bauherren mit rund 4.000 Euro pro Quadratmeter rechnen. Günstiger wird es nur, wenn viel Eigenleistung in den Bau eingebracht wird. Vielfach gelten die Angebote für Häuser ab Oberkante, Keller oder Bodenplatte, sodass die Kosten für das Fundament oder die Unterkellerung dazu addiert werden müssen. Wer sein Haus günstiger bauen will, aber nicht auf Qualität verzichten möchte, nutzt unseren Hauskonfigurator auf dieser Seite. Man kann den Preis natürlich auch über die Qm und die Wohnfläche steuern. Je größer die Häuser, desto höher die Preise.

Neben dem Preis für das Grundstück müssen Baufamilien auch an die sonstigen Baunebenkosten denken.

Wie hoch sind die Grundstückspreise in Hamburg?

In den letzten Jahren sind die Grundstückspreise in Hamburg so angestiegen, dass die Stadt schon lange zu den teuersten Metropolen in Deutschland gehört. Im Schnitt stiegen im letzten Jahrzehnt die Grundstückspreise um 4 % pro Jahr an. Im Umland von Hamburg sind es sogar 9 %. Gerade in den zentralen Lagen der Stadt sind Grundstücke kaum noch bezahlbar. Experten sind sich sicher, dass der Anstieg bei den Grundstückspreisen auch in den nächsten Jahren kein Ende finden wird. Wenn Sie also jetzt ein Haus bauen möchten, können Sie es, falls irgendwann man gewünscht, sicher wieder sehr gut verkaufen. Achten Sie darauf, das es kein billiges Massivhaus mit Porentonsteinen und Styropordämmung wird, sondern ein ökologisches, nachhaltiges und föderfähiges Haus wird. Wenn es dann noch wohngesund ist, erzielt Ihr Haus in einer guten Lage sicher einen Spitzenpreis.

Dennoch kommt es innerhalb der Stadt zu starken Preisschwankungen. Grundstücke in den Stadtteilen südlich der Elbe wie zum Beispiel Wilhelmsburg sind relativ günstig zu bekommen. Im Schnitt liegt der Quadratmeterpreis für Bauland bei knapp 950 Euro. Während der höchste Quadratmeterpreis aktuell mit knapp 3.900 Euro angegeben wird, gibt es auch sehr günstige Grundstücke mit einem Preis von knapp 11 Euro pro Quadratmeter.

Wie hoch ist die Grunderwerbsteuer in Hamburg?

Jahrelang lag die Grunderwerbsteuer in Hamburg bei 4,5 % des Grundstücks-Kaufpreises. Ab Januar 2023 wurde sie auf 5,5 % erhöht und die Entwicklung ist hoffentlich fertig, bzw. abgeschlossen. Oder noch besser; statt fertig, dreht sich die Spirale mal in die andere Richtung. Somit ist die Grunderwerbsteuer im deutschlandweiten Vergleich sehr hoch und wird nur noch von Thüringen übertroffen. Wenn Sie Ihr Haus bauen, fällt keine Grunderwerbsteuer für Ihr Haus an. Das wäre nur bei Bestandsimmoblien der Fall.

Für junge Baufamilien, die ihr Eigenheim selbst bewohnen möchten und jünger als 46 Jahre sind sowie mindestens ein Kind haben, gibt es Ermäßigungsmöglichkeiten. Aktuell sind die Regelungen noch nicht umgesetzt – doch der ermäßigte Grunderwerbssteuersatz soll bei 3,5 % liegen. Hoffentlich werden die Regelungen bald fertig umgesetzt. Eine Bauherrenfamilie könnte damit auf jeden Fall schon mal etwas anfangen und hätten einen leichteren Start ins Eigentum.

Finanzierung und Fördermöglichkeiten für den Hausbau in Hamburg

Baufamilien können ihr Traumhaus in Hamburg durch eine Reihe von Förderprogrammen auf sichere Füße stellen. Zu den regionalen Förderprogrammen zählen neben den Förderungen durch den Arbeitgeber oder die Gemeinde auch das Förderprogramm der Hamburgischen Investitions- und Förderbank (IFBHH). Bei Letzterem werden große Familien mit drei oder mehr Kindern sowie Haushalte mit mindestens einer Person mit Schwerbehinderung von mindestens 80 % gefördert. Förderberechtigte bekommen ein zinsvergünstigtes Darlehen, welches für die ersten 15 Jahre festgeschrieben wird.

Zu den nationalen Förderprogrammen für Ihr Haus zählen:

  • KfW-Förderung

  • Förderung durch die BAFA

  • Wohnförderungsgesetz

Baugenehmigung und rechtliche Aspekte beim Bau eines Hauses in Hamburg

In der Hamburgischen Bauordnung (HBauO) sind alle Gesetze und Vorschriften aufgeführt, die Bauherren beim Hausbau in Hamburg beachten müssen. Unter anderem geht es um die Erschließung der Grundstücke, die gestalterischen Vorschriften für das Haus sowie die Anforderungen an die Bauausführung rund um das Haus in Hamburg.

Wir als Bauunternehmen stehen unseren Kunden beim Haus bauen in der Hansestadt Hamburg sowie in Schleswig-Holstein mit Rat und Tat zur Seite. Mit uns an der Seite wird das Haus in Hamburg Realität und muss nicht mehr als Traum gelebt werden.  

Worauf sollte man beim Hausbau in Hamburg achten?

Baufamilien, die ein Haus in Hamburg bauen möchten, müssen ein paar wichtige Punkte beachten, bevor das Traumhaus in einem der Stadtteile von der Hansestadt Hamburg in die entscheidende Phase geht.

Lage (Bezirk)

Wir haben uns einige der beliebtesten Bezirke in Hamburg zum Haus bauen angeschaut.

  • Ein Haus im Bezirk Mitte – Dieser Bezirk umfasst 19 Stadtteile wie zum Beispiel die Altstadt, Teile des Hafens, Altona, der Kleine Grasbrook sowie die Exklave Neuwerk. Hier gibt es natürlich Unterschiede zu anderen Stadtteilen. Bauherren, die hier leben und Häuser bauen, stellen in der Regel eine Anfrage nach einem Haus, welches schlüsselfertig ist.

  • Ein Haus im Bezirk Altona – Altona umfasst 14 Stadtteile und liegt im Westen der Stadt Hamburg. Zu finden sind im Osten verschiedene Geschosswohnungen sowie im Norden Villen und Einfamilienhäuser.

  • Ein Haus im Bezirk Eimsbüttel – In den 9 Stadtteilen sind die verschiedensten Bautypen zu finden. Beliebt sind die Einfamilienhaus-Gebiete Eidelstedt, Schnelsen und Niendorf.

  • Ein Haus im Bezirk Nord – Der Bezirk liegt zu beiden Seiten der Alster und wird begrenzt durch die Bezirke Hamburg-Mitte, Eimsbüttel und Wandsbek sowie durch Schleswig-Holstein. Der Bezirk dient in erster Linie der Infrastruktur und der Naherholung, weshalb er auch zum größten Teil unbewohnt ist. Wer dort sein Haus bauen möchte, der sollte in den dünn besiedelten Norden des Bezirks ausweichen. Dort baut man dann auch eher ein nachhaltiges, frei geplantes Architektenhaus in Fertigbauweise, welches energieeffizient ist, satt ein gewöhnliches Massivhaus.

  • Ein Haus im Bezirk Wandsbek – Zum bevölkerungsreichsten Bezirk Hamburgs zählen zwei mittelalterliche Stadtteile. Der Bezirk ist geprägt von ländlichem Flair mit viel Grün, hat aber auch Gegensätze, wie die Stadtteile Tonndorf und Poppenbüttel zeigen.

  • Ein Haus im Bezirk Bergedorf – Im grünsten Bezirk Hamburgs beginnt jeder Tag im Eigenheim mit der Familie wie Urlaub. Gründe, hier hin zu ziehen, sind vor allem die Umgebung, da man hier aus fast jedem Zimmer ins Grüne schaut. Wem also der Sinn nach Natur steht, muss keinen langen Weg auf sich nehmen. Hier ist die Auswahl an Parks und Grünflächen besonders groß. Bäume gibt es hier viele.

  • Ein Haus im Bezirk Harburg – Der südwestliche Bezirk hat 17 Stadtteile, die südlich der Elbe liegen. Leider müssen wir auch sagen, wer sich hier mit der Familie seinen Traum vom Einfamilienhaus erfüllt, der muss mit einigen Verkehrseinschränkungen zurechtkommen. So erreicht man von hier aus auch die Küste von Schleswig Holstein am schwierigsten. Wobei man vielleicht gar nicht mehr nach Schleswig Holstein fahren muss, wenn das Wohnen zuhause so schön ist.

Passenden Architekten und Bauunternehmen für Ihr Haus finden

Um sich seinen Traum vom eigenen Haus in Hamburg zu erfüllen, ist es wichtig, dass nicht nur mit einem passenden Bauunternehmen zusammengearbeitet wird. Ebenso wichtig ist auch der Architekt, der die späteren Hausbesitzer in allen Fragen und Belangen rund um das Haus in Hamburg bauen begleitet.

Bauherren, die also gewisse Ansprüche und Anforderungen haben, Überraschungen vermeiden wollen und vor Ort stressfrei bauen und leben wollen, können sich auch einen Architekten oder Planer suchen. Wie gut unsere Architekten und Planer sind, sehen Sie in diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=_9QbeAe83zI

Fazit zum Hausbau in Hamburg

Wer in seiner Heimat Hamburg ein Haus schlüsselfertig bauen möchte, hat sicherlich eine Vielzahl von Gründen. Es spielt hier keine Rolle, ob der Job die Baufamilien nach Hamburg geführt hat oder einfach der Wunsch, den hanseatischen Flair nicht nur im Urlaub, sondern auch im Alltag zu genießen.

Obwohl Hamburg einen berühmten Hafen hat, handelt es sich hier nicht um den typischen Küstenort, denn Hamburg hat überraschend wenig Wasserflächen. Nur rund 8 % des Stadtstaates Hamburg werden von Flüssen, Seen und sonstigen Anlagen eingenommen. Wer wirklich ans Meer will, muss dann am Wochenende nach Schleswig Holstein fahren.

Grundstücke in Hamburg und der Region sind teuer. Werden die verschiedenen Förderprogramme genutzt, kann das Traumhaus in Hamburg Wirklichkeit werden.

Einer, oder eine, die Häuser und Wohnfläche individuell gestalten möchten, melden sich bei uns bezüglich Architektenhäusern. Und wenn einem das egal ist, bzw. wenn man hier noch nicht zu festgelegt ist, kann man unseren Hauskonfigurator nutzen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Und wer noch weitere und tiefer gehende Informationen sucht, von Bauphase, über Wohnung, Zimmer, Wohnfläche, Betreuung, Eigenheim, Musterhäuser Erker, Kosten, Mehrfamilienhaus bis hin zu Titel, Preise, Partner, Häuser usw., kann gerne anfragen und sich eine Auswahl unserer vielen Möglichkeiten und Häuser zeigen lassen. Da wir Ihr zukünftiges zuhause frei planen, können wir allen Wünschen nach wohnen nachgehen. Statt beim Hausbau nur auf Sicht zu fahren, sind wir Ihr Partner, der alles im Blick hat, um allem, was da auf Sie zukommt, mit Ihnen gemeinsam zu lösen.-

Artikel teilen

Matthias Büdenbender
Matthias Büdenbender Unterschrift

Autor: Matthias Büdenbender

Mein Name ist Matthias Büdenbender. Ich bin Geschäftsführer von Büdenbender Hausbau und schreibe auf dieser Website über die Zukunft des Bauens.
Ich teile hier mein Know how und berichte über die Qualität beim Hausbau, sowie die Trends der Hausbaubranche und Innovationen. Dabei folgen meine Mitarbeiter und ich einer Maxime: Wir bauen Ihnen kein Gebäude, wir bauen Ihnen ein Zuhause, für Sie und Ihre Familie.
Energieeffizient, Förderfähig und Prozessoptimiert, in kompromissloser Qualität und mit Festpreisgarantie!

Unverbindlich Kontakt zu uns aufnehmen












    Mit Absenden dieses Formulars erkläre ich mich einverstanden, dass die im Rahmen einer Internet-Nutzung erhobenen Daten zum Zwecke der Kundenbetreuung und Kommunikation zwischen mir und der Büdenbender Hausbau GmbH verwendet und gespeichert werden. Diese Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Senden Sie uns hierfür eine E-Mail an info@buedenbender-hausbau.de. Wir verwenden Ihre Daten für die Zusendung von Informationsmaterial und unseres Newsletters. Wir werden Sie gegebenenfalls zur Terminvereinbarung im Zusammenhang mit dem Hausbau kontaktieren.



    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Cookie Consent mit Real Cookie Banner